www.st-ag.de
Nehmen Sie online Kontakt mit uns auf
oder telefonisch: +49 (30) 89 79 56 - 0

 
UNTERNEHMEN NEWS & PRESSE 14.03.2012

Neue watchboxx®-Version 3.12 mit Fokus auf Konfigurationsunterstützung und OpenStreetMap veröffentlicht (14.03.2012)
Die Schindler Technik AG hat die Version 3.12 der watchboxx® veröffentlicht.

Für die detaillierte Auswertung von Dienstleistungsverträgen wurde das SLA-Reporting verfeinert, um eine Auswertung von Verfügbarkeiten, Reaktionszeiten und Wiederherstellungszeiten auch über frei definierbare Zeiträume zu veranschaulichen. Im Bereich des technischen Reportings lassen sich nun auch Zuordnungen von serverseitigen Netzwerkschnittstellen zu Switchports analysieren. Ein Hauptaugenmerkmal liegt für den Anwender in der optionalen Unterstützung von OpenStreetMap als Alternative zur integrierten Kartendarstellung. Gerade Konzerne mit großen Filialnetzen oder internationalen Standorten unterstützt die Darstellung durch umfangreiche Skalierungs- und Schichtungsfunktionen bei der weltweiten Fehlerlokalisierung und Routenplanung.

Neben diesen anwenderbezogenen Erweiterungen bietet das neue Release eine deutlich verbesserte Unterstützung des Konfigurationspersonals. Ein komplettes Redesign der Geräte- und Dienstekonfiguration sorgt für mehr Überblick. Hier unterstützen neben der Beschreibung aller standardmäßig mitgelieferten Überwachungsmethoden auch die Direktausführung den Administrator bei der Anpassung von spezifischen Parametern. Ein Journal zeichnet Änderungsgründe auf und bietet erhöhte Revisionssicherheit.

Die neue watchboxx®-Version liefert auch weitere Messmethoden aus, die selbstverständlich um kundeneigene Methoden erweitert werden können. Zu den neuen Messmethoden gehören die Unterstützung weiterer Datenbanken, wie SAP MaxDB, DB2 und MSSQL, aus denen einzelne system- oder kundenspezifische Parameter auf Grenzwerte überwacht werden können. Auch Oracle-Datenbanken neuerer Versionen werden nun unterstützt. Neben der Datenbanküberwachung enthält die watchboxx® nun auch Messmethoden zur Überprüfung von Betriebsdatenerfassungsgeräten (BDE-Terminals) der Firma Intus. Beispielsweise werden hier Betriebszustände, Zeitsynchronisierung, Akku-Zustand und Hardwareinformationen erfasst, die für Alarmierung und Reporting verwendet werden können. Zur Anbindung von Nagios®-verwandten Systemen sind nun auch CheckNT- und NRPE-Plugins Bestandteil der Standardinstallation.

Viele weitere Änderungen und kleine Fehlerbehebungen runden das Update ab, das ab sofort allen watchboxx®-Kunden kostenlos zur Verfügung steht.

Haben Sie auch Interesse, die watchboxx® zu erleben? Vereinbaren Sie einfach einen Termin - gerne auch als Onlinevorführung - mit uns!

zurück >